Wasseradern

Unter Wasseradern versteht man unterirdisch gebündelt fließendes Wasser, quasi unterirdische Bäche, Flüsse und Ströme. Wasser gilt in der Geomantie als großer Anreger. Da der Mensch je nach Alter zu 60-80% aus Wasser besteht erklärt sich auch warum es nicht ratsam ist permanent auf einer Wasserader zu schlafen: Man befindet sich sozusagen in einem Feld der permanenten Anregung und permanente Anregungen überreizen den Körper.

 

Zurück